Analytics Persönlich

Digital Analytics Anwendungsfälle mit dem Google Tag Manager

Schreibe einen Kommentar

Vor einer Woche, am 25. Januar 2016, durfte ich beim Analytics Summit bei Google Schweiz, in Zürich, Anwendungsfälle und die Vorteile des Google Tag Managers (GTM) anhand einer E-Commerce Fallstudie vorstellen.

Anwendungsfälle und Vorteile des Google Tag Manager

Während meiner Präsentation beim Analytics Summit konnte ich einige Anwendungen und Vorteile des Tag Managers teilen:

  • Automatisiertes Button-Tracking (e.g. für unterschiedliche Kampagnen)
  • Cross-Device Tracking (UserID)
  • Cross-Domain Tracking
  • Remarking / Retargeting
  • Suchmaschinenoptimierung – SEO (e.g. strukturierte Daten)

Es ist in der Tat eine sehr nützliche Applikation um die digitale / Web Analyse als auch das gesamte digitale Marketing voranzutreiben – insbesondere in Bezug auf Geschwindigkeit und Geld.

Meine Folien der Präsentation sind (auf dem Slideshare-Account meines Arbeitgebers) unten im Blogpost verlinkt.

Weiter gibt es einen ausführlichen Blogbeitrag über den Analytics Summit bei Google Schweiz auf Yourpositions Webseite.

Analytics Summit at Google Switzerland - Jonas Wendler

Daten ohne Kontext sind unnütz

Die ca. 100 Führungskräfte aus dem Brand- und Performance Marketing im Publikum hatten das Glück den ganzen Tag sehr interessante Vorträge aus dem Bereich Analytics miterleben zu dürfen. I wünschte ich hätte mehr der Präsentationen und Workshops mitnehmen können.

Nichtsdestotrotz konnte ich einiges mitnehmen. Ein Kernpunkt des Tages, der sich aus den Präsentationen von Tom Alba und Luigi Reggiani ableite, ist, dass Daten immer im Kontext betrachtet werden sollten. Das heisst, Daten alleine erzählen nichts. Wenn wir beispielsweise die Customer Journey besser verstehen möchten, müssen wir auch kunden- bzw. nutzerorientiert Daten sammeln und auswerten. Metriken ohne Kontext und Ziele sind unnütz.

In anderen Worten, das Zitat meiner Präsentation aufgreifend:

„If you don’t know where you’re going,
any road’ll take you there.“
by George Harrison / Lewis Carrolls Alice in Wonderland

Anmerkung: Das Titelbild wurde von meinem Kollegen Sören Funk geschossen. Schließlich kann ich mich nicht selbst – Selfies ausgeschlossen – bei einem Vortrag fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.